Lernkonzept

Anders - aber sehr angenehm
Warum wir in altersgemischten
Lerngruppen arbeiten.

   

Förderverein

1992 von Eltern
Verwandten, Freunden 
und Lehrerinnen gegründet.

   

Ganztag, Halbtag & Betreuung


Mittagessen
Hausaufgabenbetreuung
Spiel und Spaß

   

Termine


Schulfeste
Schulkonferenzen 
und vieles mehr

   

 

Im Rahmen unserer Schwerpunktsetzung MINT hat die Grundschule im Dorf(Werner-Richard-Schule) sich als Lego-Education-Schule zertifizieren lassen. Zu den verschiedenen Bereichen des Lehrplanes wurden Materialien angeschafft, mit denen die Kinder unserer Schule einen anderen Zugang zu Wissen erlangen. Nach erfolgreicher Fortbildung können nun die Lehrerinnen und Lehrer die Materialien im Unterricht einsetzen. Zusätzlich bietet die Schule AG´s an, damit die Materialien den Kindern zugänglich gemacht werden können. 

Im Bereich Mathematik können unsere Kinder nach mathematischen Problemen Lösungen selbstständig erarbeiten, in dem sie nicht nur mit Steinen bauen, sondern auch dies virtuell am Computer oder am Whiteboard ausprobieren. Somit ein Arbeiten und Lernen auf verschiedenen Kanälen. Neben Lego-Mathe gibt es auch Story-Starter. Es werden nach aktueller Fachdidaktik Texte nicht nur geschrieben, sondern geplant. Unsere Kinder bauen auf drei Platten eine Geschichte, präsentieren sie und erhalten dann eine Rückmeldung. Daraufhin können sie ihre Geschichte anpassen oder verbessern. Erst dann wird sie fotografiert und in ein Programm am Computer eingepflegt. Diese Bilder können wie ein Comic dargestellt und bearbeitet werden, so dass am Ende eine Grundlage entsteht, womit die Geschichten geschrieben werden können.

lego001
lego002
lego003
lego004
lego005
lego006
lego007
lego008
lego009
lego010
lego011
lego012
lego013
lego014
lego015
lego016
lego017
lego018
lego019
lego020
lego021

Lego WeDo deckt den Informatikbereich ab. Es werden Maschinen und Gegenstände gebaut, die mit Hilfe des Computers zum Leben erweckt werden. Lego Naturwissenschaft und Einfache Maschinen sowie die Zusatzpakete zu Hydraulik und Erneuerbare Energie liefern den technischen und naturwissenschaftlichen Teil des Sachunterrichts. 

Doch nicht nur die bestehenden Materialien sind ausschlaggebend. Eine enge Kooperation beinhaltet auch ein Austausch durch Lehrer mit der Entwicklungsabteilung aus Dänemark. Es werden gemeinsam Materialien getestet und evaluiert sowie mit Hilfe der Praxiserfahrung verbessert. Somit dient dies dem Blick auf lehrplanrelevante Bereiche.

 Nach dem wir nun offiziell als Lego Education Studio zertifiziert worden sind, können wir nun die von Lego offiziell erstellte Case Study online stellen:
 
INNOVATION AN DEUTSCHEN SCHULEN
 
Die Werner Richard Schule im nordrhein-westfälischen Herdecke gestaltet ihren Lehrplan vielfältiger mit Lernlösungen von LEGO® Education. 
In Sachen Umbruch an Schulen, nimmt die preisgekrönte Werner Richard Schule (ehemals „Grundschule im Dorf“) in Nordrhein-Westfalen eine Vorreiterposition ein. Die Werner Richard Schule begeistert Kollegen, Eltern und allen voran Schülerinnen und Schüler durch innovatives Unterrichtsmaterial von LEGO® Education und eine innovative Unterrichtsgestaltung. Zielsetzung der Schule bei der Anschaffung der Unterrichtsmaterialen von LEGO® Education war die Folgende:    Innovative und kreative Unterrichtsmethodik  Jahrgangsübergreifender Unterricht mit systemischem Ansatz  Stärkung der gemeinsamen Basis von Kollegium, Eltern und Kindern durch gemeinsame Entwicklung und Weiterentwicklung der Lehrkonzepte  
SITUATION: Schule im Umbruch Seit jeher stehen Schulkonzepte und Unterrichtsmaterialien im bildungspolitischen Umbruch. Erst recht nach all den in den vergangenen Jahren innerhalb kürzester Zeit erfolgten Bildungsreformen. So wurde einst das Lehrbuch vom reinen Arbeitsbuch abgelöst und dieses wiederum vom kombinierten Lehr- und Arbeitsbuch. Damals wurde bereits die Erkenntnis gewonnen, Schüler können Inhalte durch einen reinen sakrosankten Stehvortrag des Lehrers nicht vermittelt bekommen, so der Didaktiker Joachim Rohlfes in seinem Werk „Geschichte und ihre Didaktik“ (Göttingen 2005, S.310ff.). Heute gehen innovative Köpfe sogar soweit, das Schulmaterial ergänzend zu verändern, um mehr Freude am Lernen generieren zu können. Demnach muss ein Wandel auf gesamter konzeptioneller Schulsystemebene erfolgen und allen voran im Unterricht. Die mediale Landschaft und digitale Revolution prägen heute mehr denn je das Verhalten und Verständnis von Menschen und dementsprechend auch der Kinder (Vgl. Wampfler, Philippe: Generation „Social Media“. Wie digitale Kommunikation Leben, Beziehungen und Lernen Jugendlicher verändert. Göttingen 2014, S.121ff.). So müssen neue, spannende und intelligente Werkzeuge für die Gestaltung des Schulunterrichts gefunden werden, damit Schülerinnen und Schüler haptisch und audiovisuell lernen können.   Haptische oder auch motorische Lerntypen möchten Sachverhalte im wahrsten Sinne des Wortes „be-greifen“. Kinder, die dahingehend veranlagt sind, müssen Dinge anfassen und mit ihnen hantieren. Dafür bieten sich die LEGO® Bausteine ideal an. Dadurch wird der Lernprozess unterstützt und Themen sowie Sachverhalte oder Geschichten lassen sich oft leichter im Gedächtnis behalten. Auch die Interaktion zwischen den Schülern, beim Verwenden von LEGO® Education Lernmaterialien ist förderlich für das Erlernen neuer Inhalte. Über den Tastsinn können viele Eigenschaften bestimmt werden, wie beispielsweise Form, Oberflächenbeschaffenheit oder Größe, was wiederum dem besseren Einprägen dient. Zudem liegen unter der Haut kleine zapfenförmige Nervenzellen, die Reize aufnehmen, umwandeln und weiterleiten. Diese taktile Wahrnehmung ist besonders für Kinder im Grundschulalter sehr wichtig, um komplexe und umfangreiche Lerninhalte verstehen zu können.   Auch für audiovisuelle Lerntypen bietet sich LEGO® Education an: Eine Intensivierung der Lehrinhalte durch Sehen und Verstehen gelingt durch das Veranschaulichen schwieriger Materie mithilfe der verschiedenen Software-Angebote für den Unterricht von LEGO® Education. Denkprozesse bei selbst kreierten Geschichten werden mithilfe des LEGO® Education StoryVisualizer in beschriebene Bilder übersetzt – neue Synapsen werden angesprochen und ausgebildet. Zudem hat der Einsatz von digitalem Unterrichtsmaterial den Vorteil, dass Kinder sich stärker und effektiver das selbstgesteuerte Lernen einbringen, was wiederrum eine Individualisierung des Lernens unterstützt.   Lernwerkzeuge von LEGO® Education unterstützen Schülerinnen und Schüler dabei, Lehrplanziele in den Bereichen Deutsch, Mathematik, Technik, Naturwissenschaften und Sachkunde zu erreichen. Und das, während gleichzeitig die fundamentalen Kompetenzen für das 21. Jahrhundert entwickelt und gestärkt werden: Zusammenarbeit, Kommunikation, Kreativität, kritisches Denken und die Fähigkeit zur Problemlösung.   
LÖSUNG: Lernen durch fühlen LEGO® Bausteine sind weltweit beliebt – Klein und Groß kennen sie aus der eigenen Kindheit. Seit einiger Zeit erobern die LEGO® Bausteine nicht nur Kinder- sondern auch Klassenzimmer, wie die der „Werner Richard Schule“. Diese Schule im nordrhein-westfälischen Herdecke hat als eine der wenigen Ausbildungsstätten deutschlandweit bereits das gesamte LEGO® Education Schulsortiment für den Grundschulunterricht eingeführt. „Das intelligente Werkzeug“, wie LEGO® EducationPräsident Jacob Kragh das neue Material beschreibt, dient der Unterstützung des Mathematik- und Deutschunterrichtes. Auch Kompetenzen in Fächern wie Informatik, Naturwissenschaften und Technik werden durch LEGO® Education Lernkonzepte gefördert.   Die Werner Richard Schule besitzt das komplette LEGO® Education Portfolio von MoreToMath über StoryStarter bis hin zu WeDo für die sogenannten MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) sowie den Deutschunterricht. „Das ist genau das, was wir wollen. LEGO® Education erfüllt einfach alle unsere Wünsche“, freut sich Direktorin Kemp. Zudem sei das Lernkonzept, reich an vielfältig einsetzbarem Material für einen breiten Fächerkanon, so die Schulleitung weiter – und es holt jeden Schüler bei genau seinem individuellen Wissensstand ab und fördert ihn optimal. So sind alle Schülergruppen aktiv in den Lernprozess integriert.   LEGO® Education möchte Lehrkräfte durch die alternative Herangehensweise an Inhalte unterstützen, den Unterricht lebendiger gestalten zu können. Mit LEGO® Education werden Schülerinnen und Schüler motiviert, all ihre Sinne zu nutzen, um sich durch haptische Erfahrungen Gelerntes besser einprägen zu können. 

Lehrkraft Sebastian Kirch der „Werner Richard Schule“ arbeitet mit den Entwicklern von LEGO® Education Hand in Hand. Er kennt die LEGO® Education Philosophie für Grundschulen aus seinem Referendariat: „Im Rahmen einer Fortbildung hatte ich die Chance, das Konzept von LEGO® Education kennenzulernen und auszuprobieren.“ Kirch war begeistert und überzeugte auch Schulleiterin Kemp und sein Kollegium von der neuen Unterrichtsmethodik. So fand eine Fortbildung für alle Lehrer der „Werner Richard Schule“ statt, bei der ihnen das Programm von LEGO® Education für den Grundschulunterricht näher gebracht wurde.   Kirch profitiert von der erfolgreichen Einbindung der LEGO® Education Produkte in seinen Unterricht. Hierbei geht es um viel mehr, als nur „mit LEGO® Bausteinen spielen“. Der Unterricht gestaltet sich strukturierter und fächerübergreifend. Komplexere Aufgaben können vereinzelt auf Fachinhalte heruntergebrochen werden und Schülerinnen und Schüler werden motiviert, am Austausch mit den Mitschülern teilzunehmen. „Durch den Umgang mit LEGO® Education erlangen die Kinder Methoden- und Medienkompetenzen“, erklärt Vorreiter Kirch, was wiederrum in der heutigen Zeit von großem Nutzen sein kann. Vorurteile LEGO® Education gegenüber kann die Schulleitung nicht nachvollziehen: „Es gibt kritische Stimmen, die sagen LEGO® Education sei nicht lehrplankonform, aber das kann ich überhaupt nicht bestätigen. LEGO® Education und die dazugehörigen Lernmaterialien können wirklich standortbezogen umgesetzt und kreativ genutzt werden“, so Petra Kemp, die Schulleiterin der „Werner Richard Schule“.   
ERGEBNIS: Innovationsunterricht! Die „Werner Richard Schule“ in Herdecke fungiert als Wegbereiter für innovatives Unterrichten – maßgeblich durch die LEGO® Education Lernmedien für Grundschulen. Sie blickt neuen Lernmethoden positiv entgegen und freut sich über die innovativen LEGO® Education Lösungen für ihren Unterricht, die auf spielerischem Lernen basieren. Da Schülerinnen und Schüler mit LEGO® Bausteinen vertraut sind, sind diese fasziniert von der Einbindung neuer Lehrutensilien in den pädagogischen Alltag. Die Lehrkräfte nehmen diese moderne Art der Didaktik ganz unterschiedlich war. Didem Stindt, die Klassenlehrerin der Bärenklasse der „Werner Richard Schule“, war anfangs skeptisch: „Ich konnte mir den Einsatz von LEGO® Bausteinen in der Schule überhaupt nicht vorstellen, da ich schon als Kind nicht gerne damit gespielt habe.“ Doch Frau Stindt konnte im Tandemunterricht mit dem Leiter der LEGO® Education AG StoryStarter, Herrn Kirch, die Begeisterung der Kinder verfolgen. „Ich hatte ein sehr erstaunliches Erlebnis: Ein Kind, das sonst sehr ruhig war, hat mit LEGO® Education eine sehr kreative Geschichte vor der ganzen Gruppe erzählt“, berichtet Lehrerin Stindt und das motivierte sie natürlich, mit den Alternativwerkzeugen zu arbeiten. So sorgt die Umstrukturierung des gängigen Schulunterrichtes nicht nur für Schlüsselerlebnisse bei Schülerinnen und Schülern, sondern begeistert auch Lehrkräfte. 
Einige Ergebnisse auf einen Blick:  
 Lebendiger Unterricht – am Lehrplan orientiert
 Praxisnahes, effektives Lernen
 Erfolgreiches Einbinden in den Schulunterricht
 Kinder blühen auf und durchbrechen Hemmschwellen 
Sebastian Kirch, Vordenker und Initiator der LEGO® Education AG, findet es großartig, dass auch Kinder, die im Zuge der Inklusion an der Werner Richard Schule sind, sich mitteilen können. So findet eine Interaktion zwischen allen Schülern, den Lehrenden und medialen Unterrichtsmitteln statt. „Mit offenen Aufgaben besteht bei MoreToMath die Möglichkeit, über mathematische Inhalte ins Gespräch zu kommen“, schildert Kirch den Einsatz von LEGO® Education, „die Schüler können so wirklich über Additions- und Multiplikationsaufgaben sprechen“. LEGO® Education StoryStarter fordert, so Kirch, Kinder dazu auf, Geschichten nicht nur niederzuschreiben, sondern diese dann vor der Klasse zu erzählen, zu präsentieren oder umzuarbeiten, ohne Frustration zu verursachen.  Die Herausforderung an Geschicklichkeit und technisches Verständnis bedeute pure Motivation für alle Schülerinnen und Schüler der „Werner Richard Schule“, erklärt die Schulleitung. Die Beteiligung und das Interesse der Kinder steigen; die Hemmschwelle beim Geschichtenerzählen und der Satz „Mir fällt nichts ein!“ hingegen sinken. Frau Kemp folgert zusammenfassend: „Es ist wirklich schwer, wenn man nur alles im Kopf machen muss. Durch LEGO® Education haben wir nun Hilfsmittel, um Geschichten wirklich zu bauen und Ideen zu entwickeln oder sie zu verändern.“

Wir sind Fairtrade School

Am 16.4. öffnet um 11Uhr unser Fair Trade Shop die "Grüne Oase" und werden gleichzeitg um 10 Uhr als "Fairtrade School"

ausgezeichnet.

Öffnungszeiten: 11-14Uhr

26.4.

3.5

17.5

7.06

28.06.

5.7.

Bestellungen können per Mail jederzeit an: die-gruene-oase@web.de geschickt werden.

Bestellschein, Produktübersicht und Preisliste werden zeitnah online gestellt und per Elternpost rausgegeben.

 

 

 

 

LogoWirsindFairtradeSchool